Unsere Philosophie

Ganz zu Anfang stand, wie bei jedem neuen Produkt, der Gedanke. Die Idee aus Erfolgsmodellen unter den Pistolen eine Einzige zu konstruieren, die den Erfolg einzelner Waffen, in nur einer Pistole für sportliche Zwecke in sich vereint. Idealer Weise unter Realisierung weiterer technischer Innovationen.

Unter dieser Prämisse entstand die GRP zunächst als CAD-Modell, später mit realen Teilen. Während vieler Jahre wurden diese optimiert und teilweise x-fach neu konstruiert, bis endlich alle Elemente funktionskonform vereint waren.

Der selbst gesetzte Anspruch bestand darin eine robuste, langlebige und auf hohe Präzision ausgerichtete Sportpistole zu schaffen. Die Optik orientiert sich wesentlich am Klassiker 1911, die Technik im Innenleben hat bis auf den Magazinhalter und dem handelsüblichen Magazin fast nichts gemeinsam. Die GRP ist modular aufgebaut, lässt sich mit wenigen Handgriffen zerlegen. Der Lauf mit gasdichtem Polygonprofil ist fest mit dem Griffstück verstiftet und verriegelt mit einem Rollenverschluss. Auf Knopfdruck lässt sich der komplette Schlitten vom Griffstück abnehmen. Ein Weiterer löst den Verschluss aus dem Schlitten und dieser kann bequem zerlegt und gereinigt werden. Für einen etwas weicheren Rückstoß und im Sinne der Lebensdauer ist ein Puffer im Griffstück integriert. Dieses Bauteil wurde schwenkbar gestaltet und dient der leichten Zerlegbarkeit.

Der Sicherheit dient eine linksseitig angebrachte Handsicherung. Im Inneren arbeitet zusätzlich eine doppelte Fallsicherung. Schlägt die Pistole im geladenen Zustand hart auf, wird die Schubstange des Hammers über ein zentrales Abzugselement blockiert. Vor Erreichen des Schlagbolzens verhakt sich der Hammer in der Feuerraste.

Fast alle Einzelteile sind Wärmebehandelt und gehärtet. Schlitten und Griffstück wegen der Verzugsgefahr sogar mehrfach. Es erforderte Jahre intensiver Versuchsreihen, bis das Material und die Verfahren festgelegt werden konnten. Dieser große Aufwand wird im Sinne der Lebensdauer und für hervorragende Gleiteigenschaften in Kauf genommen. In Frage kommen nur allerbeste Werkzeugstähle, die ausschließlich auf modernen CNC-Maschinen verarbeitet werden. Stanz- oder Blechprägeteile werden nicht verwendet. Selbst die filigrane Abzugsstange wird gefräst, entgratet, geschliffen, poliert und zuletzt gehärtet. Beispielsweise entsteht das Griffstück aus einem ca. 6,5 kg schweren Stück Werkzeugstahl. Nach der Bearbeitung wiegt es gerade noch 600 Gramm.  Die gesamte Herstellungszeit für eine Pistole erfordert derzeit ca. 40 Arbeitsstunden. Dieser Aufwand ist nahezu beispiellos und verdeutlicht, die GRP (Geiger-Rollenverschluss-Pistole) kann nicht unter einem gewissen Preisniveau vertrieben werden. Im Gegenzug wird versucht, die Haltbarkeit, Verschleißfestigkeit und Präzision auf eine hohe Basis zu stellen. Wichtige Kriterien für Sportschützen und Waffenliebhaber.

Unsere TOP-Artikel

Haenel CR 223 Selbstladebüchse
Lieferzeit: 3-4 Tage
2.692,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Bestseller


Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen
Einverstanden